22. Juli 2021
Lesedauer:   Minuten
Artikel teilen:

Looks like Summer

Wenn die Sonne strahlt macht fast alles im Leben mehr Spaß – so auch die Mode! Denn was gibt es Schöneres, als sich an einem warmen Sommertag ein luftig-lockeres, herrlich buntes Kleidchen überzuwerfen? Ein paar hübsche Sandalen dazu, fertig ist der perfekte 30 Grad-Look! Da kriegt man doch direkt Urlaubsgefühle, oder? Welche Modelle gerade angesagt sind und mit welchen modischen Extras wir unsere Sommerlieblinge besonders trendig stylen können, verrät uns eine, die es wissen muss – und selbst höchst kleiderbegeistert ist: Fashion-Designerin Annika Schwieger. Die halbschwedische Mode-Expertin hat Anfang 2020 ihr Label Anni for Friends exklusiv bei QVC gelauncht und begeistert seither mit ihren expressiven, fröhlich-bunten Designs jede Saison aufs Neue.

 

Liebe Anni, was sind die größten Kleider-Trends dieses Sommers?

Ganz klar Stufenkleider! Man sieht sie im Straßenbild irre viel und die Nachfrage ist nach wie vor extrem groß. Egal ob unifarben oder geprintet – Stufenkleider, die ja auch schon letzten Sommer sehr im Trend lagen, sind jetzt auch in diesem Sommer richtig groß – und werden es nächsten Sommer auch noch sein, denke ich. Die Volants, das Gestufte, Geraffte, das Luftige ohne Taillierung – das ist hauptsächlich ein Sommer-Trend, der sich aber auch noch in den Herbst und Winter hineinziehen wird. Denn Midi-Stufenkleider kann man z.B. auch sehr gut mit Boots oder Stiefeln tragen – das ergibt einen coolen, angesagten Look.

 

Was ist das Tolle an Sommerkleidern?

Wir Frauen haben es da sehr einfach – denn das Tolle ist: Ein Sommerkleid kann man einfach überwerfen – und ist angezogen! Man braucht nichts weiter. Das ist so easy, das liebe ich einfach – EIN Teil! Das haben wir den Männern voraus.

 

Was sind momentan angesagte Kombipartner?

Besonders angesagt ist die Kombination mit einer Jeansjacke, hellblau, im Used Look. Ein schönes Kleid und dann dazu eine Jeansjacke, das ist angezogen, aber zugleich sportlich und lässig. Sneaker gehen dazu immer, aber natürlich sind momentan auch offene Schuhe eine sehr gute Wahl – am besten so wenig Schuh wie möglich! Ich persönlich laufe zuhause sowieso am liebsten barfuß herum.

In Sachen Accessoires finde ich zurzeit Statementketten ganz stark – das sind richtig gute Kombipartner. Auch Tücher sind immer toll, im Urlaub zum Beispiel ist es wahnsinnig dekorativ, sich ein Seidentuch in die Haare zu binden. Tücher gehen einfach immer!

 

Welche Art von Kleidern eignen sich gut für heiße Sommertage im Büro?

Stufenkleider sind auch ideal fürs Büro, da sie so schön luftig und nicht so figurbetont sind, sodass man nie das Gefühl hat, dass das Kleid auf der Haut klebt. Komfort ist ganz wichtig, gerade beim Arbeiten – man kann nicht produktiv sein, wenn man sich nicht wohl oder eingeengt fühlt!

 

Wie kann ich meine liebsten Sommerkleider auch im Herbst noch tragen? Wie kombiniere ich sie dann am besten?

Wenn es kühler wird liebe ich es, Leggings zu Kleidern zu tragen. Einfach eine dünne schwarze oder dunkelblaue Leggings und ganz bewusst keine Strumpfhose, sodass man noch den Knöchel sieht – Sneaker dazu, fertig! Ich habe den ganzen letzten Winter sogar immer Leo-Leggings drunter getragen – auch unter farbigen Kleidern. Man kann da ruhig auch mal mutiger kombinieren. Im Herbst lassen sich Kleider außerdem auch sehr schön mit Stiefeln stylen. Obendrüber passt dann z.B. eine coole Lederjacke, vor allem in Kombination mit Cowboystiefeln oder anderen lässigen Boots. Auch Blazer können gut passen, da kommt es natürlich auch auf das Kleid an.

Ich würde mir für alle Frauen wünschen, dass wir auch in den Herbst und Winter hinein mehr Kleider tragen – und dann auch wirklich gerne mal Leggings dazu ausprobieren!

 

Welche Farben und Muster liegen gerade im Trend?

Hier gilt momentan klar das Motto: Mehr ist mehr! Es ist wie eine Art Aufatmen nach dem Lockdown. In Sachen Prints sind nach wie vor florale Muster angesagt – ich sage nur Blätter, Blätter, Blätter! Aber auch Leo-Muster sind nach wie vor im Trend, wie auch grafische Drucke. Alles geht, Hauptsache schön farbig!

 
 

Wie entstehen denn die schönen Printstoffe von Anni for Friends?

Ich arbeite mit Stoff-Designern in Italien zusammen, die die Drucke mit mir gemeinsam entwickeln. Bei Anni for Friends kreieren wir pro Kollektion ja mindestens 50 Drucke, die sich dann in den verschiedenen Teilen wiederfinden. Die Ideen dazu entstehen aus all dem, was ich so täglich aufnehme und aufsauge, das entwickelt sich bei mir ganz autark und unabhängig von “offiziellen” Trends – ich war zum Beispiel noch nie auf einer Stoffmesse!

 

Welcher Kleiderschnitt steht jeder Frau?

Ich finde nicht, dass es den einen Schnitt gibt, der jeder Frau steht – dazu gibt es viel zu viele unterschiedliche Körpertypen, und das ist auch ganz wunderbar so. Das Wichtigste ist, dass die Frauen sich wohlfühlen. Die meisten haben es intuitiv schon ziemlich gut im Gefühl, welcher Schnitt und welche Länge zu ihnen passt. Auf unterschiedliche Körpergrößen gehen wir bei Anni for Friends ein, indem wir immer Kurz- und Langgrößen anbieten – damit können wir ganz viele Frauen abholen. So ist es möglich, dass das Kleid bei jeder Körpergröße wie perfekt konfektioniert sitzt.

 

Gibt es eigentlich das perfekte zeitlose Kleid, das immer funktioniert?

Ich glaube, es gibt perfekte Kleider für Lebensabschnitte. Gerade heute morgen habe ich ein Tunikakleid aussortiert, das immer eines meiner Lieblingskleider war. Über 4 – 5 Jahre war das für mich der beste Schnitt. Jetzt nicht mehr, wie ich festgestellt habe. Es gibt also Kleiderschnitte für Lebensabschnitte. Weil sich der Körper einfach verändert – und das ist auch völlig okay! Generell finde ich: Das Kleid, in dem du dich am wohlsten fühlst, ist dein perfektes Kleid für jeden Anlass!

 
Bitte aktivieren Sie die Personalisierungs-Cookies, um die Herz-Likes zu nutzen.
Artikel teilen: