26. August 2021
Lesedauer:   Minuten
Artikel teilen:

Hautwunder-Wirkstoff CBD – ein Selbsttest

Wer kennt’s: Alle Jahre wieder spare ich meinen Urlaub für den Sommer auf, um in südlichen Gefilden Sonne und neue Energie zu tanken. Das ist wie Balsam für Geist und Seele – aber der Superstress für meine Haut. UV-Strahlen, Pool und Mee(h)r stiften ordentlich Unruhe, mit der ich zurück zu Hause noch wochenlang zu kämpfen habe. Zeit für ein After Summer-Beautyprogramm!

 

Der Hautpflege-Hype um CBD

Dieses Mal möchte ich die Sache systematisch angehen – und zwar mit CBD, dem gehypten Power-Wirkstoff der Stunde.

Während das natürlich aus der Hanfpflanze gewonnene Cannabinoid CBD in Form von Tropfen zum Einnehmen schon länger für seine beruhigenden Eigenschaften im Trend und damit in aller Munde ist, sorgen die Effekte, die es auf die Haut hat, nun für Aufsehen in der Beautywelt: Neue Studien attestieren CBD beeindruckende Wirkung bei verschiedensten Hautproblemen: Irritierte Haut, hypersensible Haut, unreine Haut, vorzeitige Hautalterung – you name it. CBD, der neue Stern am Hautpflege-Himmel!
Das Spannende: Der Wirkstoff CDB unterstützt das natürliche Endocannabinoid-System unserer Haut, das maßgeblich dafür verantwortlich ist, die Haut im Gleichgewicht und damit gesund und schön zu erhalten. Als eines der stärksten bekannten pflanzlichen Antioxidantien wirkt er in hohem Maße hautberuhigend, entzündungshemmend und feuchtigkeitsspendend und kann für ein ebenmäßigeres, revitalisiertes Hautbild sorgen.
Okay, genug der Theorie: Ich bin so neugierig, dass ich es kaum erwarten kann, mir selbst ein Bild zu machen und den Beauty-Booster gründlich zu testen. Also stelle ich meine komplette Gesichtspflegeroutine auf CBD-Kosmetik um. Los gehts!

 
 

Die Reinigung

Das A und O der Hautpflege ist die richtige Vorbereitung aka die Reinigung! Diese goldene Beautyregel berücksichtige ich natürlich auch in meinem Test und wage mich daher als erstes an den Hypoallergenic CBD Sensitive Skin Therapy Gentle Cleanser der Marke Dr. Perricone heran. Dafür massiere ich eine haselnussgroße Menge des milchigen Reinigungsprodukts in die angefeuchtete Gesichtshaut ein. Und spüre direkt: Hier ist ein echter Feuchtigkeitsbooster am Werk! Kein Prickeln, kein Spannen – ich habe eher das Gefühl, es mit einer nährenden Pflege als mit einem Cleanser zu tun zu haben. Dennoch fühlt sich der Teint nach dem Abwaschen schön sauber an, Make-up-Reste an den Augen sind vollständig verschwunden.

 
 

Das Elixir

Next im Check: Das Hypoallergenic CBD Sensitive Skin Therapy Rebalancing Elixir von Dr. Perricone. Das Elixir hat ähnliche Eigenschaften wie ein Toner, ist aber mehr als das: Die sanfte Essenz mit reinem CBD gleicht den ph-Wert der Haut nach der Reinigung aus und bringt sie so wieder ins Gleichgewicht. Darüber hinaus soll es beruhigen, die Haut durchfeuchten, sie glätten helfen und für einen gleichmäßigeren Hautton sorgen.
Klingt schon mal super – also schüttle ich einige Tropfen des wässrigen Elixirs in die hohle Hand und drücke es sanft in die Gesichtshaut ein. Blitzschnell hat die Haut das Wässerchen aufgesaugt. Auch hier bemerke ich keinerlei Irritation – wunderbar. Die Haut fühlt sich angenehm geschmeidig und erfrischt an.

 
 

Das Serum

Es folgt das Produkt, auf dessen Wirkung ich am gespanntesten bin: das Serum. Genau genommen das Cold Plasma Plus+ CBD Advanced Serum Concentrate von Dr. Perricone. Ein Tiegelchen vollgepackt mit wertvollen Wirkstoffen, denen als Kirsche auf der Torte noch 100 mg reines CBD zugefügt wurde, um die hautoptimierende Wirkung zu maximieren. Konkret soll es sehr tief einziehen und so besonders effektiv helfen, Fältchen zu reduzieren und Poren zu verfeinern. Darüber hinaus soll es dabei unterstützen, die Hautstruktur zu ebnen, den Hautton auszugleichen und stark beruhigend wirken.
Vor lauter Begeisterung über die in Aussicht gestellte Wirkung muss ich mich zwingen, auch wirklich nur einen kleinen Spatelhub Produkt zu verwenden, denn das reicht für Gesicht und Hals schon völlig aus: Die gelige, kühle Textur ist extrem ergiebig und zieht fast ebenso schnell ein wie das Elixir. Was mir sofort auffällt: Die Haut fühlt sich direkt praller und sehr glatt an – und sieht herrlich frisch und mattiert aus.

 
 

Die Feuchtigkeitscreme

Der Hypoallergenic CBD Sensitive Skin Therapy Nourishing and Calming Moisturizer von Dr. Perricone hat eine wie ich finde typische Tagescreme-Textur, die sich für meine urlaubsbeanspruchte Haut angenehm reichhaltig und leicht zugleich anfühlt. Sie soll ebenfalls intensiv beruhigend wirken, Rötungen reduzieren und die Hautbarriere nachhaltig gegen schädliche Umwelteinflüsse stärken.
Auch die Creme ist wie schon das Serum sehr ergiebig und ein kleiner Spatelhub reicht völlig aus. Da meine Haut von den vorangegangenen Produkten schon recht gut versorgt wurde, braucht sie etwas länger, um vollständig einzuziehen.

 
 

Die Augencreme

Um die Routine abzurunden, bekommt die besonders beanspruchte Augenpartie eine Extraportion Pflege: Die Fierce Belebende Augencreme CBD & Hyaluronsäure von der Marke Nordic Cosmetics. Die Augencreme soll intensiv revitalisieren, Feuchtigkeit spenden und helfen, die Anzeichen von Hautalterung zu reduzieren. Ich trage eine erbsengroße Menge der sehr reichhaltigen Textur auf und habe so richtig das Gefühl, meine zu Trockenheit neigende Augenpartie zu “füttern” – kein Wunder, stecken in dem kleinen Döschen doch potente natürliche Nährstoffe in besonders hoher Konzentration. Es dauert auch hier eine Weile, bis das Produkt eingezogen ist, aber das ist mir der Pflege-Boost für meine schlafmangelgeplagten Augen wert. Über den Tag hinweg stelle ich fest, dass die dünne Haut im Augenbereich nachhaltig versorgt bleibt und der glättende Effekt anhält.

 
 

Mein Fazit nach der ersten Anwendung

Nach diesen fünf Hautpflege-Schritten fühlt sich der Teint streichelweich, elastisch und wunderbar prall an. Knitterfältchen an den Augen sind direkt gemindert und die ganze Gesichtshaut wirkt entspannt und glowy, meine punktuell auftretenden Rötungen scheinen bereits nach einer Anwendung reduziert und die kleinen rauhen Stellen fühlen sich schon merklich glatter an.

 
 

Mein Fazit nach zweiwöchiger Anwendung

Nach zwei Wochen, in denen ich alle fünf Pflegeprodukte abends und morgens verwendet habe, bin ich sehr zufrieden mit dem Ergebnis.
Ich habe Tag für Tag deutlicher bemerkt, dass sich die Haut nach der Reinigung bereits geschmeidig, weich und versorgt anfühlt – fast so, als bräuchte sie gar keine anschließende Pflege mehr.
Auch die Effekte, die ich nach der erstmaligen Verwendung von Elixir, Serum und den Cremes feststellen konnte, haben sich weiter durchgezogen und verstärkt.
Der Wirkstoff CBD hat mich bereits jetzt überzeugt, denn die Produkte haben nicht nur in Rekordzeit meine Urlaubsnachwirkungen beseitigt und die Haut wieder ins Gleichgewicht gebracht, sondern sie ist nach dieser Zeit auch besonders klar, prall und elastisch, wirkt entspannt und geglättet. Meine Pigmentflecken sind sichtbar blasser, obwohl sie durch den vorangegangenen Urlaub gerade noch besonders stark hervorgetreten waren. Zudem zeichnen sich die meisten derzeit auf dem Markt befindlichen CBD-Produkte durch Nachhaltigkeit und cleane Inhaltsstoffe aus, was mich zusätzlich anspricht.
Die Herangehensweise, für sich einen Wirkstoff zu definieren, der einen im Hinblick auf seinen Hautzustand überzeugt und sich darauf basierend eine passende Pflegelinie zu suchen, hat sich für mich sehr bewährt. Meiner Haut hat es wirklich gutgetan, dass ich nicht mehr sprunghaft Produkte verschiedener Brands kombiniert und mir auch wirklich täglich zweimal die Zeit für eine vollständige Routine genommen habe. CBD und meine Haut scheinen ein richtig gutes Team zu sein – ich bleibe dabei!

 
Bitte aktivieren Sie die Personalisierungs-Cookies, um die Herz-Likes zu nutzen.
Artikel teilen: